Laserbohren

Laserbohren: extrem schnelles & genaues Perforieren

Das Laserbohren ist eine hochpräzise Lasertechnik, die sich sehr gut für die Herstellung von Teilen mit vielen kleinen Löchern eignet. Laserbohren, auch Laserperforieren genannt, ist sowohl in Blech- als auch in Rohrmaterial möglich.

  • Laser drilling holes
  • Laser drilling micro holes
Mikroperforationen
Mikroperforationen

+500 Löcher pro Sekunde!

Beim Laserperforieren lassen sich Löcher herstellen, ohne eine kreisförmige Kontur zu schneiden (Einzelpuls-Laserschneiden). Dies erklärt, warum so schnell so viele Löcher erzeugt werden können.
Anwendungsbeispiele: Filterteile, Gitterstrukturen, Lautsprechergitter, perforierte Dekorationsfolien…

Darüber hinaus sind auch die Genauigkeit und Position der perforierten Löcher wichtig. Um die vielen Löcher, die in einer Sekunde hergestellt werden, richtig positionieren zu können, ist ein ultraschnelles XYZ-Achsensystem erforderlich.

Laserbohren ist interessant, wenn:

1) eine große Anzahl von Löchern ist erforderlich
2) die Durchmesser der Löcher sind klein (Ø < 0,1mm)
3) die Materialstärke ist begrenzt (Dicke < 1,5mm)

Mikroperforationen in Filterelementen

Tausende von mikroskopisch kleinen Löchern lassen sich in wenigen Sekunden in Platten- und Rohrmaterial herstellen. Dies macht das Laserbohren besonders interessant für die Herstellung von Filterelementen (Filterscheiben – Filterrohre – Filtersiebe – …).

Das Bohren mit Laser wird hauptsächlich verwendet, wenn Filterelemente mit nicht standardmäßigen Abmessungen und einzigartigen Lochbildern benötigt werden. Durch Laserperforation können maßgeschneiderte Filterelemente in kurzer Zeit hergestellt werden.